Radfahren

Sylt gilt als Paradies für Radfahrer. Die Insel ist umfassend mit erstklassigen Fahrradwegen ausgestattet, die keine Wünsche offenlassen. Anstatt Autoverkehr und Großstadtlärm bietet Sylt ein einzigartiges Naturerlebnis, bestehend aus Wind, Wasser, Dünen und Weite. Unterwegs treffen Sie auf freilaufenden Schafe, die vor allem auf den Deichen und in der Dünenlandschaft häufig anzutreffen sind.

Sylt per Fahrrad entdecken

Womit ambitionierte Radfahrer auf der Insel immer rechnen müssen, ist ein eigenwilliges Wetter. Anders, als auf dem Festland, kann es auf Sylt jederzeit passieren, plötzlich mit starkem Gegenwind konfrontiert zu sein. Bei der Planung einer Tour auf dem Rad sollte dieser Umstand stets berücksichtigt werden, da hier die persönlichen Leistungsgrenzen oft deutlich schneller erreicht werden können, als erwartet. Erfahrene Radfahrer planen ihren Fahrradausflug nach der Windrichtung. Sie nutzen auf dem Rückweg im Bedarfsfall einen der Sylter Busse, von denen die meisten nicht nur Personen, sondern auch Fahrräder transportieren. Darüber hinaus sind E-Bikes eine beliebte Alternative, wenn die eigenen Kräfte schneller nachlassen, als erwartet.

Radfahren

Schöne Fahrradtouren und die beliebten Fahrrad-Busse

Die Insel bietet in ihrer Gesamtheit circa 200 Kilometer an ausgewiesenen Radwegen in sehr gutem Zustand. Entsprechend umfangreich sind die Möglichkeiten, Sylt mit dem Fahrrad zu erkunden. Selbst bei kurzen Touren ist es ratsam, Regenkleidung einzuplanen, um bei spontanen Wetterkapriolen nicht das Nachsehen zu haben.

Von Westerland nach Morsum

Den Mittelteil der Insel Sylt mit dem Fahrrad entdecken klappt auf dieser Tour sehr gut. Die rund 33 km lange Fahrradstrecke startet in Westerland am Bahnhof und führt Sie vorbei an Deutschlands nördlichstem Regionalflughafen bis nach Keitum.

Von Keitum geht es den Küstenweg Richtung Norden immer mit einem faszinierenden Blick auf das Wattenmeer bis nach Munkmarsch und dann weiter nach Braderup.

Von Braderup fährt man dann wieder an die Westküste nach Wenningstedt und weiter zurück nach Westerland. Danach folgt der lanschaftlich tolle Teil der Strecke entlang des Wattenmeers bis nach Morsum. Dort angekommen kann man zurück nach Westerland per Fahrrad radeln oder man nutzt den Busverkehr, der auch Ihr Fahrrad transportiert.

Von Wenningstedt nach Hörnum

Von Westerland verläuft die rund 18 km lange Tour über den Radweg an Rantum vorbei und im weiteren Verlauf durch die Dünenlandschaft bis hin zum Hörnumer Hafen. Auf der gleichen Strecke kann man dann ganz bequem wieder zurück Richtung Norden fahren.

Wer unterwegs vom Gegenwind überrascht wird oder generell nur eine Teilstrecke fahren möchte, kann einen der Sylter Busse nutzen. Die meisten Busse auf der Insel sind mit einem Fahrradträger ausgestattet und ermöglichen so von jeder Haltestelle aus die bequeme Rückfahrt.

Familien mit Kindern können die Mini- oder Maxi-Familienkarte nutzen. Kleingruppen bis zu fünf Personen sei die spezielle Kleingruppenkarte empfohlen.

Geführte Radtouren für Individualisten

Wer das Entdecken der schönsten Plätze auf Sylt mit dem Fahrrad nicht dem Zufall überlassen möchte, ist mit einer geführten Tour gut beraten. In den Monaten Mai bis Oktober finden jeweils mittwochs und freitags ab 11.00 Uhr Fahrradtouren statt, die jeweils von zwei ortskundigen Tour-Guides begleitet werden. Neben dem Entdecken der schönsten Plätze sind während der Pausen spannende Informationen rund um die Insel garantiert.

  • Die Touren wenden sich an Personen ab 16 Jahren und kosten jeweils 25 Euro pro Person inklusive Qualitätsfahrrad, Helm und Trinkflasche.
  • Nähere Auskünfte erteilt das Bike- und Sport-Infocenter in Westerland, Strandstr. 32, E-Mail: sport@insel-sylt.de.
  • Darüber hinaus bietet Frau Silke v. Bremen verschiedene individuell geführte Radtouren an. Die ehemalige Leiterin des Sylter Heimatmuseums gilt auf der Insel als Institution und hat einzigartige Touren im Angebot. Details zu Terminen und Preisen sind der Homepage der studierten Geografin zu entnehmen: http://www.guideaufsylt.de.
Radfahren

E-Bikes als Alternative zum Gegenwind

Auch der heftigste Gegenwind und das stürmischste Inselwetter müssen die Freude an ausgiebigen Radtouren nicht trüben. Sogenannte E-Bikes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da macht Sylt keine Ausnahme. Die Elektrofahrräder funktionieren wie ein ganz normales Fahrrad durch reine Muskelkraft und ermöglichen durch Zuschaltung des Elektromotors eine Leistung bis zu 25 km/h. Die Räder können zum Beispiel bei JOJO E-Bike in der Berthin-Bleeg-Str. 15 in Wenningstedt, Tel.: 04651/3504054 ausgeliehen werden.

Fahrradverleih und Hilfe bei Pannen und Reparaturbedarf

Wer auf Sylt ein Fahrrad ausleihen möchte, ist zum Beispiel bei VeloQuick, Industrieweg 20 in Westerland, Tel.: 04651-21506 an der richtigen Adresse. Hier gibt es nicht nur alle denkbaren Fahrradvariationen für Erwachsene und Kinder, sondern auch spezielle Räder für Menschen mit Behinderung sowie Kinderanhänger, Hundeanhänger und Hundekörbe. Darüber hinaus ist eine Werkstatt angeschlossen, die auch für Gäste, die mit dem privaten Rad im Urlaub sind, zur Verfügung steht. Ein kostenloses Leihrad steht während der Reparaturzeit zur Verfügung. Im Pannenfall gibt es einen Bring- und Abholservice.

Unsere traumhaften Angebote für Ihren Urlaub auf Sylt

Eydum
ab 45,00 pro ÜN für 2 Personen
Eydum - Ey3
Westerland
Wohnfläche ca. 43 m²
Zimmer 1
Personen max. 2
3 Komfortpunkte
Eydum
ab 57,00 pro ÜN für 3 Personen
Eydum - Ey20
Westerland
Wohnfläche ca. 54 m²
Zimmer 2
Personen max. 3
3 Komfortpunkte
Wiking
ab 50,00 pro ÜN für 2 Personen
Wiking - W 404
Westerland
Wohnfläche ca. 25 m²
Zimmer 1
Personen max. 2
4 Komfortpunkte
Haus am Meer
ab 70,00 pro ÜN für 2 Personen
Haus am Meer - AD141
Westerland
Wohnfläche ca. 34 m²
Zimmer 1
Personen max. 2
4 Komfortpunkte